Logo_YK

Spenden

Pujas in Bhutan für Verstorbene, Projekte und Lebewesen

Von Ines Hackman | 3. November 2016 | Kommentare deaktiviert für Pujas in Bhutan für Verstorbene, Projekte und Lebewesen

            Da immer wieder die Bitte auftaucht, das Mönche für Lebewesen und Projekte beten mögen, hat Gangteng Rinpoche folgendes Angebot: In seinem Kloster Gangtey Gompa in Bhutan gibt es 100 Mönche, die den ganzen Tag Pujas machen für: -kranke Personen, auch für sich selbst -einen Sterbenden oder einen Verstorbenen -gegen …

Pujas in Bhutan für Verstorbene, Projekte und Lebewesen weiterlesen »

Gebetsmühlenanlage

Lass Deine guten Wünsche unsterblich werden!

Von Christian | 23. September 2014 | Kommentare deaktiviert für Lass Deine guten Wünsche unsterblich werden!

Wünsche funktionieren, weil wir Teil eines Ganzen sind und alles miteinander verknüpft ist! Alle haben wir das selbe Potential an erleuchteten Qualitäten in uns. Deshalb ist es klug, nicht nur für sich, sondern auch für andere etwas Gutes zu erstreben. So vervielfältigen sich die Wünsche und das Resultat vervielfältigt sich ebenfalls. Am klügsten ist es …

Lass Deine guten Wünsche unsterblich werden! weiterlesen »

Pedling Choki Gatshel Foundation von Gangteng Tulku Rinpoche

Von Yeshe Khorlo Deutschland e.V. | 27. Juni 2013 | Kommentare deaktiviert für Pedling Choki Gatshel Foundation von Gangteng Tulku Rinpoche

Peling Chöki Gatsel-Stiftung im vergangenen Jahr hat Gangteng Tulku Rinpoche in Bhutan eine neue Stiftung ins Leben gerufen, um den Erhalt der Kloster, Shedras (Kosteruniversitäten) und heiligen Stätten, die unmittelbar von Rinpoche verwaltet werden, auf institutionelle Füße zu stellen. Viele der Gebäude müssen renoviert, bzw. restauriert werden. Es besteht laufend Bedarf an Unterstützung für die …

Pedling Choki Gatshel Foundation von Gangteng Tulku Rinpoche weiterlesen »

Unterstützung der Gründung einer gemischten Schule und einem buddhistischen Kloster in der Tradition von Pema Lingpa

Von Ines Hackman | 6. Dezember 2012 | Kommentare deaktiviert für Unterstützung der Gründung einer gemischten Schule und einem buddhistischen Kloster in der Tradition von Pema Lingpa

Liebe Dharma-Freundinnen und – freunde! Der Verein „Peling Kinnaur Frankreich“ richtet sich sowohl an alle Schüler von Seiner Eminenz Gangteng Tulku Rinpoche als auch an Menschen, die ganz allgemein Interesse haben, unseren Lehrer dabei zu unterstützen, die Linie von Pema Lingpa im nordindischen Distrikt Kinnaur zu etablieren. S.E. Gangteng Tulku Rinpoche hat Lama Akal und …

Unterstützung der Gründung einer gemischten Schule und einem buddhistischen Kloster in der Tradition von Pema Lingpa weiterlesen »

Spenden für Yeshe Khorlo Deutschland e.V.

Von Ines Hackman | 9. April 2012 | Kommentare deaktiviert für Spenden für Yeshe Khorlo Deutschland e.V.

Yeshe Khorlo Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein. Er wird von gewählten Mitgliedern ehrenamtlich geleitet, die durch freiwillige Helfer in ihrer Arbeit unterstützt werden. Ziel dieser Arbeit ist es den satzungsgemäßen Vereinszweck so gut wie möglich zu erfüllen, nämlich den Buddha-Dharma gemäß der Nyingma-Tradition und speziell den Pfad des Dzogchen authentisch und auf einem den Lehren angemessenen Niveau …

Spenden für Yeshe Khorlo Deutschland e.V. weiterlesen »

Erneuter Spendenaufruf von Gangteng Rinpoche

Von Michael Schröder | 10. Januar 2012 | Kommentare deaktiviert für Erneuter Spendenaufruf von Gangteng Rinpoche

Am 18.September 2011 gegen 18.30 Uhr wurde die Himalaya Region durch ein Erdbeben der Stärke 6,8 auf der Richterskala erschüttert. Auch in Bhutan, wurden viele Häuser, Gebäude und buddhistische Klöster beschädigt. Gangteng Tulku Rinpoche steht  mehr als 33 Klöstern in Bhutan vor,  die meisten wurden durch das jüngste Erdbeben in Mitleidenschaft gezogen. Einige sind stark beschädigt, …

Erneuter Spendenaufruf von Gangteng Rinpoche weiterlesen »

Pema Chöling

Von Ines Hackman | 20. November 2011 | Kommentare deaktiviert für Pema Chöling

Es war 1998, als Gangteng Tulku Rinpoche erstmals ankündigte, dass er auch für Mädchen und Frauen in seiner Heimat Bhutan die Möglichkeit schaffen wolle, eine traditionelle buddhistische Erziehung zu erhalten, wie sie bis dahin ein ausschließliches Privileg der männlichen Bevölkerung seines Landes war. Die Nachricht breitete sich rasch aus und bereits ein Jahr später, 1999, …

Pema Chöling weiterlesen »

Scroll to Top